Textversion
StartseiteWählergemeinschaftFraktionUnsere Ziele / ErfolgeAnträgePresseBilderKalenderAktuell

Unsere Ziele / Erfolge:

Unser aktuelles Kommunalwahlprogramm

Bisher erfolgreich mitgestaltet

Allgemein:

Startseite

Mitmachen ...

Kontakt

Unsere Satzung

Nützliche Links

Impressum



Aus dem Kommunalwahlprogramm der unabhängigen Wählergemeinschaft WIN 2014:


Miteinander - Mehr Gerechtigkeit - Demokratie und Bürgernähe - Vielfalt


WIN will die Bürgerschaft aus den einzelnen Stadtteilen zusammenführen und ein Nettetal-Bewusstsein schaffen.
WIN will mehr Transparenz und Partizipation. Keine Arroganz der Macht und Ignoranz im Umgang mit der Bürgerschaft. Aber: Extremismus und undemokratisches Verhalten bekämpfen wir, insbesondere Rechtsextremismus.
WIN will das gesellschaftliche Engagement stärken und das Ehrenamt fördern. Wir fordern Fragestunden für Einwohnerinnen und Einwohner im Rat, Neujahrsempfang für alle Nettetalerinnen und Nettetaler.

FINANZEN.
Wir können nur das ausgeben, was wir einnehmen. Die Konsolidierung des kommunalen Haushaltes muss konsequent fortgesetzt werden.
WIN steht für Schuldenabbau. Anträge müssen mit Finanzierungsvorschlägen verbunden werden. Die Bürgerschaft muss am Haushaltsverfahren beteiligt werden.

SICHERHEIT UND ORDNUNG.
WIN
möchte die Attraktivität der Wochen- und Jahrmärkte stärken. Wir wollen uns mit den Marktbeschickern an einen Tisch setzen.

SCHULENTWICKLUNG.
WIN
fordert eine realistische Schullandschaft.
WIN will die Sekundarschule umsetzen und alternative Modelle wie die Primusschule prüfen.

INKLUSION.
WIN
will die Inklusion mit Sinn und Verstand zum Wohle aller Beteiligten, insbesondere zum Wohle der Menschen mit Beeinträchtigungen voranbringen.
WIN will die Behindertenbeauftragte stärken und das Netzwerk für Behinderte weiter ausbauen.

KULTUR.
WIN
möchte ein ansprechendes und vielfältiges Kulturangebot in wirtschaftlich schwierigen Zeiten sichern.
WIN wird das KinderMusikFestival (KiMuFe) nachhaltig in Nettetal etablieren. Ein öffentlicher Bücher– und Spieleschrank ist wünschenswert.

KINDER-, JUGEND- UND FAMILIENHILFE.
Kinderrechte stärken, Gewaltprävention fördern: WIN möchte eine/n Kinderbeauftragte/n.
WIN fordert eine Elternbeteiligung im Jugendhilfeausschuss. Wir möchten einen Kindergartenwegeplan initiieren.
Das kommunalpolitische Praktikum sollte nach dem Viersener Modell ermöglicht werden.

SPORTFÖRDERUNG.
WIN
will den Ausbau und die Verbesserung der Nettetaler Sportstätten weiter begleiten. Das Sportförderkonzept und die Sportrichtlinien sollen konsequent umgesetzt werden.
WIN will einen Sportabzeichentag für Nettetal.

PLANEN, ENTWICKELN, BAUEN UND WOHNEN.
WIN
regt an, eine städtische Wohnflächen-Gesellschaft zu gründen, um Wohnflächen bedarfsgerecht zu entwickeln. Wir fordern ein Bauflächenkataster, um die Innenstadtbereiche zu stärken und Zersiedlung zu verhindern. Wir wollen altersgerechtes und generationsübergreifendes Wohnen ermöglichen.

ÖPNV – ALTERNATIVE MOBILITÄT.
WIN will eine bessere Abstimmung der Fahrpläne des öffentlichen Personennahverkehrs erreichen und einen zweigleisigen Ausbau der Bahnstrecke. Wir wollen nicht nur einen Shuttle-Bus für die Studentinnen/Studenten der Fontys, sondern eine regelmäßige Busanbindung nach Venlo einrichten. Weitere Ideen sind, einen Bürgerbus einzuführen sowie ein lokales Netzwerk für Nachbarschaftsfahrten und Carsharing zu schaffen.

NATUR UND LANDSCHAFT – UMWELT- UND KLIMASCHUTZ.
WIN
befürwortet dezentrale Energieversorgung vor Ort.
WIN ist für Umweltschutz und gegen Fracking. Wir befürworten die Unterzeichnung der Korbacher Erklärung! Wir fordern eine(n) Klimaschutzbeauftragte(n).

REGIONALE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG UND TOURISMUS.
WIN
möchte das Bewusstsein für den Nettetaler Einzelhandel und die Nettetaler Dienstleister schärfen, um sie zu unterstützen. Die weitere duale Vermarktung des Gewerbegebietes VeNeTe ist uns ein primäres Anliegen.

STIFTUNGEN.
WIN
möchte, dass die Nettetaler Stiftungen bekannter werden, damit die Bürgerschaft davon profitiert, insbesondere die Van der Up-wich-Schleßsche Stiftung und die Goerigk-Stiftung.

ÜBER GRENZEN HINAUS DENKEN.
Wir wollen das gesellschaftliche Miteinander und den europäischen Gedanken mit Leben füllen: Die unabhängigen Wählergemeinschaften auf deutscher und niederländischer Seite in unserer Region wollen sich zu einem starken Euregio-Verbund zusammenschließen: VenLokaal und Freie Wähler Straelen und WIN ist dabei!